Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Ausstattung für ihr Home-Office

Tipps für das Büro zu Hause

Home-Office optimal planen: Familie Schubert zeigt wie es geht

Bei einem Neubau kann bereits bei der Planung ein separates Büro für das Home-Office berücksichtigt werden – ideal sind hierbei mindestens zehn, besser 12-15 Quadratmeter.

Familie Schubert hat sich in ihrem neuen Zuhause ein circa zwölf Quadratmeter großes Büro eingerichtet und dabei auf folgende Ausstattungsdetails besonders geachtet:

  • Passende Beleuchtung:
    – Idealer Platz für den Schreibtisch – optimales Licht durch das seitliche Fenster (Sonne sollte nicht blenden)
    – Schreibtischlampe – für Rechtshänder sollte die Lampe links stehen, sodass der eigene Schatten nicht stört
  • Schreibtisch – möglichst höhenverstellbar, mindestens 160 x 80 cm
  • Ablage- und Stauraummöglichkeiten wie Ablagesysteme oder Schränke
  • Ausreichend Platz für PC/Notebook und 1-2 Bildschirm/e
  • Ergänzend gibt es ein kleines Sofa, ideal für Pausen und kreative Gedanken

Inzwischen wohnen sie ihrem neuen Schwörer-Haus und freuen sich, dass mit dem neuen Büro ein Platz zum Wohlfühlen und entspannt arbeiten entstanden ist.

Arbeitszimmer mit Blick ins Grüne: Simona Stark ist begeistert vom neuen Home-Office mit Balkon

Simona Stark kann von ihrem circa 14 Quadratmeter großen Arbeitszimmer direkt auf den Balkon treten. Nach einer kurzen Pause an der frischen Luft geht die Arbeit oft doppelt so schnell voran. Die Luftbalken waren ihre Idee – „Jetzt besitze ich einen Corbusier-Balkon“, freut sich die Hausherrin.

Das Haus von Familie Stark hat noch viele weitere tolle Details, besonders wichtig war ihnen der helle Wohnbereich im Erker und große Kinderzimmer. Dieses Kundenhaus wurde aus dem beliebten „Aktionshaus-Modell“ individuell an die Ideen der Familie angepasst. Dadurch war auch das Preis-Leistungsverhältnis ideal für die junge Familie.

Hier gibt´s weitere Infos & Bilder zum Aktionshaus Stark.

Home-Office nachträglich realisiert – Dachausbau bei Familie Kinzelmann

Auch beim Umbau oder Ausbau können durch entsprechende Fenster ideale Lichtverhältnisse für einen Arbeitsplatz geschaffen werden. Bei Familie Kinzelmann entstand durch den Umbau des Dachgeschosses ein top modernes Home- Office.

Familie Kinzelmann kaufte ein Schwörer-Haus aus den 1980er Jahren und ließ es vom Schwörer-Modernisierungsservice komplett umbauen. Das Eigenheim erhielt dadurch außen und innen einen zeitgemäßen Charakter und ist auch technisch wieder auf dem aktuellen Stand. Von einem Neubau ist es nun kaum mehr zu unterscheiden.

Das Besondere: im Dachgeschoss wurden zusätzliche Dachflächenfenster eingebaut um so mehr Tageslicht und eine optimale zweiseitige Belichtung im Raum zu ermöglichen. Nadine Kinzelmann ist glücklich, sie kann nun in einem hellen, großzügigen und modern eingerichteten Home-Office arbeiten.

Erfahren Sie hier mehr zum Umbau von Familie Kinzelmann.

TIPP: In einem perfekten Büro dürfen Grünpflanzen nicht fehlen!

Ob im Home-Office, der Arbeitsecke oder im Wohnbereich – Pflanzen sind nicht nur ein Hingucker, sie erhöhen den Wohlfühlfaktor und Verbessern je nach Pflanze auch das Raumklima.

Beliebte Grünpflanzen sind:

  • Grünlinie
  • Efeu
  • Drachenbaum

Das Thema Raumklima und gesundes Wohnen ist uns bei SchwörerHaus sehr wichtig, daher haben wir in diesem Zusammenhang das sogenannte „RaumKlimaBord“ entwickelt.

 

Was ist das RaumKlimaBord?
Das KlimaBord ist eine begrünte Wand für Innenräume, die durch die flächige Bepflanzung positive Auswirkungen auf das Raumklima hat. Es wurde über mehrere Jahre von den Schwörer-Auszubildenden in einem GreenCard-Azubiprojekt entwickelt, getestet und perfektioniert.

Die Idee dahinter: Eine wohnintegrierte Bepflanzungsmöglichkeit zu entwerfen, welche die Luft in geschlossenen Räumen verbessert.

Warum das RaumKlimaBord die Luft verbessert?
Pflanzen tauschen in Räumen die Luft aus, indem Sie Kohlenstoffdioxid aufnehmen und wertvollen Sauerstoff produzieren. Dabei erhöht sich außerdem die relative Luftfeuchtigkeit.

Wo wird es hergestellt und vertrieben?
In den Werkstätten der Stiftung Lebenshilfe Zollernalb arbeiten über 600 Menschen mit und ohne Behinderung. Die Marke „Albkult“ der Stiftung Lebenshilfe Zollernalb steht für die Idee, hochwertige Produkte rund um das Thema „SCHÖNER LEBEN“ mit Designern und weiteren Partner auf den Weg zu bringen. Wir freuen uns, dass unser RaumKlimaBord, durch die Kooperation mit der Stiftung Lebenshilfe Zollernalb zum „Albkult“ geworden ist und nun dort produziert wird und auch bestellt werden kann.

Weitere Infos zum RaumKlimaBord für Ihre Home-Office Ausstattung oder ein gesundes Zuhause erhalten Sie im Flyer (PDF) und unter www.albkult.de.

Mehr Infos zum Gesunden Wohnen gibt´s hier.

0 KOMMENTARE

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Mit der Nutzung & Speicherung meiner Daten für die Kommentar-Funktion bin ich einverstanden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Letzte Beiträge aus der Kategorie ALLGEMEIN

Winterurlaub im TinyHouse
Blog Post Title Lorem Ipsum

Excerpt of that Blog Post. Lassen Sie sich von unseren Kunden- und Musterhäusern für Ihr eigenes Fertighaus von SchwörerHaus inspirieren.

WEITERLESEN >

Winterurlaub im TinyHouse
Blog Post Title Lorem Ipsum

Excerpt of that Blog Post. Lassen Sie sich von unseren Kunden- und Musterhäusern für Ihr eigenes Fertighaus von SchwörerHaus inspirieren.

WEITERLESEN >

Winterurlaub im TinyHouse
Blog Post Title Lorem Ipsum

Excerpt of that Blog Post. Lassen Sie sich von unseren Kunden- und Musterhäusern für Ihr eigenes Fertighaus von SchwörerHaus inspirieren.

WEITERLESEN >

Letzte Blog-Beiträge