Gesund Bauen

Der Wunsch immer mehr Bauherren nach einem wohngesunden Haus wird größer. Gesundheit ist unser höchstes Gut, unser wichtigstes Lebensmittel ist die Luft. Gerade die Raumluft ist von großer Bedeutung, bedenkt man, dass wir uns durchschnittlich zu 80 Prozent unserer Zeit in geschlossenen Räumen aufhalten.

Gesundes Bauen sollte kein Luxus sein sondern allen Baufamilien zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis zugutekommen, so die Überzeugung von Geschäftsführer Johannes Schwörer. Demzufolge hat sich SchwörerHaus einem strengen Sicherungsprozess des Sentinel Haus Institut und dem TÜV Rheinland für die gesundheitliche Qualität im Innenraum von Schwörer-Häusern unterzogen.

Was ist Wohngesundheit?

Ein schadstoffgeprüftes Haus mit einer sehr guten Innenraumluft ist die Grundlage für ein gesundes Leben. Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, Schwindel, Hautausschläge, Asthma – die Liste der Krankheitssymptome, die durch Schadstoffe im Haus verursacht werden können, ist lang. Sie dünsten aus Wänden und Böden aus oder stecken in Möbeln.

Wichtig für ein wohngesundes Haus ist deshalb die richtige Baustoffauswahl damit möglichst wenig Schadstoffe ins Haus gelangen. Nicht nur Schadstoffe in der Raumluft zählen zu den Stichwörtern der Wohngesundheit, auch Elektrosmog, andauernde Lärmbelästigung, ausreichendes Tageslicht und sommerlichen Hitzeschutz sind Bestandteile eines dauerhaften gesunden Lebens.

Ihr gesundes Schwörer-Haus

Der Wunsch immer mehr Bauherren nach einem wohngesunden Haus wird bei uns ernst genommen. Um den Einsatz in diesem Bereich möglichst umfangreich zu dokumentieren, haben wir uns entschieden, zusammen mit dem renommierten Sentinel Haus Institut und TÜV Rheinland in einem breit angelegten Praxistest den Beweis anzutreten: SchwörerHaus baut nachweislich gesundheitsgeprüfte Häuser, die den höchsten Anforderungen an Innenraumluftqualität genügen.

Geschäftsleitung Sentinel Haus Institut

Peter Bachmann

„Lediglich Ein Haus von 1.000 gebauten zu messen und dann generell die Aussage streuen: „wir bauen wohngesund, wir sind geprüft” – das geht mit Sentinel Haus nicht. Wir stellen pro Haus eine Prüfbescheinigung aus mit Seriennummer. Damit hat jeder Kunde die Sicherheit für sein eigenes Haus.”

Sicherheit durch Wohngesundheit

Natürlicher Baustoff Holz

Dank Trocknung und Veredelung kann bei den Schwörer-Holzbaustoffen auf chemischen Holzschutz verzichten werden.

Geprüfte Bau- und Ausbaumaterialien

Die für die Qualität der Innenraumluft relevanten Materialien werden unter gesundheitlichen Aspekten auf schädliche Stoffe geprüft.

Frische Luft

Die Schwörer-Frischluft-WärmeGewinnTechnik – eine Anlage zur kontrollierten Be- und Entlüftung der Wohnräume – sorgt kontinuierlich für frische Luft auch bei geschlossenen Fenstern – optional mit Pollenfilter für Allergiker.

Viel Tageslicht

Die ausreichende Versorgung mit Tageslicht fördert die Gesundheit. Dafür ist die optimale Größe und kluge Anordnung der Fenster mindestens genauso wichtig wie die Gesamt-Fensterfläche.

Guter Schallschutz

Schwörer-Häuser weisen dank hochwertiger Baustoffe und einer durchdachten Konstruktion hervorragende Schalldämmwerte auf.

Warum ist Wohngesundheit so wichtig?

Die Anforderungen der Energiesparverordnung (EnEV) an die Gebäudehülle werden von Jahr zu Jahr höher. Die Häuser werden deshalb aus energetischen Gründen immer dichter.

Früher konnten Schadstoffe durch die luftdurchlässige Gebäudehülle nach außen und frische Luft nach innen gelangen. In neuen, energiesparenden, luftdicht gebauten oder sanierten Gebäuden kann dieser Luftaustausch nicht mehr stattfinden. Es können sich so Schadstoffe im Gebäudeinneren ansammeln.

Gerade in diesen Häusern müssen schädliche und belastende Bau- und Ausbaustoffe reduziert werden. Ein ausreichender Luftaustausch trägt zusätzlich zur Wohngesundheit bei. Eine kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung ist eine optimale Ergänzung.

 

 

Die Schwörer-Bausteine für gesündere Gebäude

PEFC-zertifiziertes Holz aus regionalen Wäldern wird im Schwörer-Sägewerk eingeschnitten, sorgfältig getrocknet und zu hochwertigen qualitätsgeprüften Baustoffen verarbeitet. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass auf chemischen Holzschutz verzichtet werden kann.

Ohne chemischen Holzschutz

Die Schwörer-Cospanplatte in Außenwänden und Geschossdecken sorgt für sehr guten Schallschutz. Der Massivbaustoff besteht aus naturbelassenem Holz und Zement.

Cospanplatte für Schallschutz

Die kontrollierte Be-und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung sorgt für Entfeuchtung der
Wohnräume und einen gesunden Luftaustausch ohne Wärmeverluste – die beste Vorbeugung
gegen Feuchteschäden.

kontrollierte Be- und Entlüftung

Die trockene Bauweise und die wärmebrückenoptimierte Konstruktion im Zusammenspiel mit der luftdichten Gebäudehülle sind die Grundvoraussetzungen gegen Schimmelbildung.

Bauweise und Konstruktion

In Abstimmung mit dem Sentinel Haus Institut werden nur geprüfte schadstoffarme Ausbaumaterialien
zugelassen. Diese sind firmenintern in einer speziellen Datenbank hinterlegt.

geprüfte Ausbaumaterialien

Die Kooperation mit Sentinel Haus Institut und TÜV Rheinland für den Nachweis GESÜNDERE GEBÄUDE garantiert die Einhaltung der gesetzlichen Werte bzw. deren deutliche Unterschreitung.

Kooperation mit Sentinel

Video über "Gesund bauen mit SchwörerHaus"

Prüfbescheinigung „Gesündere Gebäude“

  1. Für alle Produkte werden von den Herstellern Nachweise über die Inhaltsstoffe angefordert.
  2. Nach den Einzelbewertungen werden Bauteilsysteme wie Wand- und Deckenaufbauten in Prüfkammern des TÜV Rheinlandes auf eventuelle Wechselwirkungen ihrer Komponenten hin überprüft. Bei Innenwänden z. B. Plattenwerkstoffe, Beschichtungen, Kleber, Fliesen, Fugen- und Dichtungsmaterialien.
  3. Im nächsten Schritt wurde das Schwörer-Musterhaus MONO in Mannheim getestet. Die Ergebnisse der Raumluftmessung waren hervorragend.
  4. Zur Untermauerung der positiven Werte wurden 10 weitere Schwörer-Musterhäuser auf ihre Raumluftqualität getestet - aus unterschiedlichen Baujahren und Baureihen - alle mit durchweg positivem Ergebnis.
  5. Mit dieser positiven Bestätigung entschied sich SchwörerHaus für einen großangelegten Praxistest nach dem genormten Verfahren des TÜV Rheinland und Sentinel Haus Institut mit ca. 650 Kundenhäusern.
  6. Die bisher 550 ausgewerteten Raumluftmessungen (August 2017) bestätigen die positiven Testergebnisse. Die Erkenntnisse fließen praxisbegleitend in die Montage- und Ausbauvorgaben ein - ein Verhaltensleitfaden wurde erarbeitet.