Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Modulhäuser kombinieren: FlyingSpaces für Investoren

Flexible Wohnmodule für Investoren, Unternehmen, Städte & Gemeinden

Gesundheitszentrum Hohenstein

FlyingSpaces als Minihaus, Aufstockung oder Modulhäuser

Sie sind auf der Suche nach Raummodulen für eine Erweiterung, Aufstockung oder ein Modulhaus?

Dann sind die flexiblen FlyingSpaces das richtige für Sie!

Sie sind hochwertige Wohnmodule in energieeffizienter, hochwärmegedämmter Holzbauweise, die im Werk witterungsunabhängig und computergesteuert nach den Schwörer Qualitätskriterien gefertigt werden.

Die Wohnmodule können flexibel miteinander kombiniert werden, sodass sie sowohl als Mini-Wohnungen, Anbau oder auch als ganzes Modulhaus gebaut werden können.

Schnell & einfach das kostenlose FlyingSpace Infopaket anfordern und viele Infos rund ums Mini-Modulhaus erhalten.

Besuchen Sie uns in einem unserer FlyingSpace Musterhäuser und erleben Sie wie sich „Tiny Wohnen“ anfühlt.

Sie haben Fragen zum FlyingSpace? Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit Ihrem Schwörer-Bauberater/in vor Ort.

Wie können die Modulhäuser genutzt werden?

Aufstockung/Dachaufstockung
als Penthouse oder Loft-Wohnung

Beispiele: FlyingSpaces als Penthouse mit 50 qm oder als Loft-Wohnung mit 30 qm, Trend: Nachverdichtung in der Stadt

Erweiterungen für Schulen, Kindergärten, öffentliche Gebäude, etc.

Beispiele: Anbau Kindergarten, Erweiterung für Mensa oder Kinderbetreuung, Versorgungsräume im Museum, etc.

Flexible Modul-Lösungen
für Unternehmen/Selbstständige

Beispiele: Büro als Anbau, Labore kombiniert und gestapelt, kleime Verkaufsräume/Hofladen, Selbstbedienungsläden

Arztpraxen, Tageskliniken, Gesundheitszentren

Beispiele: Tagesklinik Bad Säckingen, Gesundheitszentrum Schwäbische Alb Hohenstein-Bernloch

Hotels, Ferienhäuser & Ferienanlagen

Hotels aus mehreren einzelnen Modulen, Ferienanlagen – Mini-Chalets mit hohem Wohnkomfort für ganzjährige Vermietung

Wohnungen in Modulhäusern

Kombinierte Modulhäuser  8, 9, 12 und 18 Wohnungen für Mitarbeiter, Studenten, Senioren, Soziales Wohnen

Dachaufstockung: Modulhäuser auf Flachdächern

Modulhäuser sind eine beliebte Lösung für Dachaufstockungen und bieten einzigartige Möglichkeiten.

Durch die modulare Bauweise der Flying Spaces können die individuell gestalteten Wohnräume schnell und einfach realisiert werden. So entstehen attraktive Wohnlandschaften auf Flachdächern von Firmengebäuden oder Werkssiedlungen mit Gemeinschaftsambiente auf dem Firmengelände.
FlyingSpaces können bei Bedarf jederzeit ab- und an anderer Stelle wieder aufgebaut werden.

Penthouse Wohnung

Penthouse Wohnung

Träumen Sie von einer Penthouse-Dachaufstockung? Flying Spaces sind als Penthouse perfekt geeignet.

Die Raummodule werden fix und fertig auf das bestehende Dach aufgesetzt und können so innerhalb weniger Stunden bezogen werden. Dieses hochwertig ausgestattete Penthouse mit 45-50 qm verfügt über einen offenen Wohn-/Essbereich mit Küche und einen gemütlichen Schlafbereich. Genießen Sie eine einzigartige Aussicht und modernen Komfort.

Tiny House mit 30 qm bauen

Loft auf dem Dach

Loftwohnungen werden immer beliebter. Warum? Eine Dachaufstockung bietet viele Vorteile.

Sie ist nicht nur im Sinne der Nachverdichtung ideal, sondern bringt Ihnen luxuriöses Wohnen mit top Aussicht in einem modernen und offenen Wohnstil! Mit einer Dachaufstockung lässt sich viel Licht und mehr Lebensqualität in den Alltag bringen. Diese Flying Space Loftwohnung ist ca. 30 qm groß und kann mit verschiedenen Dachformen, Fassaden und hochwertiger Innenausstattung individuell für Sie geplant werden.

Die Montage auf dem Dach erfolgt per Kran innerhalb weniger Stunden.

Diese Lösung ist eine kosteneffiziente und nachhaltige Alternative zu traditionellen Dachaufstockungen.

Fazit: Dachaufstockungen mit Modulhäusern bieten eine einfache und effiziente Lösung, um mehr Platz und Komfort zu schaffen und parallel den Wert des vorhandenen Gebäudes zu steigern.

Aufstockung: Wohnmodule auf Garagen

Das große Thema Nachverdichtung auf den Punkt gebracht hat die GWG-Reutlingen, denn dort wurden Garagen als Grundlage für die Aufstockung mit vier FlyingSpaces genutzt. Es entstanden attraktive Single-Wohnungen mit ca. 40 m2 Wohnfläche. Die Zwischenachsen wurden überdacht, so dass eine innenliegende Erschließung möglich ist. Die Wohnboxen können trockenen Fußes erreicht werden. Die Bewohner sind sich einig: Hier wollen wir bleiben, es gibt kein idealeres Zuhause für eine alleinstehende Person.

Wohnbox mit 30 qm

Die Bewohnerin Fatima Labdar wohnt seit über einem Jahr in einer 30 qm Wohnbox und berichtet:
„Meine Lebenssituation hat sich geändert – ich wollte mich verkleinern, mir aber trotzdem eine feine Rückzugsmöglichkeit erschaffen.“ Das ist ihr mit der Wohnbox (30 qm FlyingSpace) der GWG Reutlingen gelungen.

Ralph Güthert, Geschäftsführer der GWG Reutlingen bestätigt: „Die Nachfrage nach kleineren Wohnungen mit 30-50 qm Wohnfläche steigt. Zudem sind in der heutigen Zeit Flächen sehr knapp bemessen, umso mehr geht es darum, innovative Lösungen zu finden. Da sind die FlyingSpaces die ideale Möglichkeit. Wenn auf dem Boden der Platz fehlt, wird eben nach oben gestapelt.“

Video: Eine Bewohnerin gibt Einblicke ins Tiny wohnen

Weitere Beispiele zur Aufstockung

Modulhaus Aufstockung auf Einfamilienhaus

Dachaufstockung
bei Kundenfamilie Berweiler

Dieses Modul mit einer Fläche von ca. 45 qm wurde auf ein zweigeschossiges Einfamilienhaus aufgesetzt. Es verfügt über einen Essbereich, eine Küchenzeile und ein gemütliches Wohnzimmer, von wo aus man direkt auf die Dachterrasse gelangt, die eine herrliche Aussicht über Stuttgart bietet.

Aufstockung der Garage
bei Kundenfamilie Hoff

Dieses FlyingSpace ist eine Ferienwohnung und wurde als offene Loft-Wohnung konzipiert. Die bodentiefe Festverglasung reicht über die ganze Hausbreite und lässt viel Tageslicht ins Haus. Eine geradläufige Treppe verbindet beide Etagen, wobei der untere Teil als Schlafraum umfunktioniert wurde.

Dachaufstockung
als Wellnessbereich 

Dieses Haus überzeugt optisch durch seinen kubischen Baukörper, die moderne Architektur und die Technik-Fassade aus Photovoltaikmodulen. Highlight ist das FlyingSpace auf dem Flachdach, denn hier werden auf knapp 30 qm mit einem Wellnessbereich, einem Whirlpool und einer kleinen Bar Wohnträume wahr.

Erweiterungen für Schulen, Kindergärten, öffentliche Gebäude, Vereine & Veranstaltungsräume

Flying Spanes als Erweiterungen für Bestandsgebäude

Die Vorteile: geringe Bauzeit vor Ort, vergleichsweise geringe Eingriffe in die Umgebung und wenig Baulärm, im Bestfall bei laufendem Betrieb möglich

Erweiterungen für Schulen und Kindergärten werden immer wichtiger, denn gerade im Bezug auf den Ausbau zu Ganztagesschulen oder Kindergärten mit erweiterten Öffnungszeiten werden Mensa und zusätzliche Betreuungsräume benötigt.
Aber auch öffentliche Gebäude wie Museen, Rathäuser, Vereinsheime etc. können durch Raummodule nahezu beliebig erweitert werden.

Anbau mit FlyingSpace-Modulen Kindergarten Genkingen

Erweiterung Kindergarten Genkingen

Der Platz im Kindergarten Genkingen wurde immer knapper, daher stand die Idee einer Erweiterung im Raum.

Bei der Planung war es wichtig zusätzliche Gruppen- und Ruheräume für die Kinder, Aufenthaltsräume für Eltern sowie ergänzenden Platz für Verwaltungs- und Veranstaltungszwecke zu schaffen.

Um dies zu erreichen, wurden zwei FlyingSpaces nebeneinander und gegeneinander versetzt montiert, sodass Bereiche mit verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten also „multifunktionelle Räume“ entstanden sind.

Beispiel: Anbau Versorgungsräume an Bauernhausmuseum

Die Gemeinde Hohenstein hat in Ödenwaldstetten neben dem Bauernhausmuseum die Werkstattscheune zu einem Kultur- und Veranstaltungsraum umgebaut.

Die besondere Herausforderung bei diesem Projekt war, das historische Gebäude so weit wie möglich zu erhalten und zu restaurieren und trotzdem die Anforderungen an einen modernen, multifunktionalen Veranstaltungsraum zu erfüllen.

Die Idee war, ein FlyingSpace-Modul an die Werkstattscheune anzubauen, in dem alle Versorgungsräume untergebracht sind. Neben dem Eingang mit Garderobe sind dies die Küche, Toiletten und ein Haustechnikraum.
Ein Highlight sind die herausgearbeiteten Anschlussstellen zwischen Alt und Neu, so passen beide ideal zueinander und ergeben eine moderne, schicke Location für viele tolle Veranstaltungen.

Beispiel: Erweiterung Federsee-Museum

Die Gegend um Bad Buchau ist bekannt für seine Moorlandschaften und den Federsee. Seit vielen Jahren gibt es dort das Federseemuseum, das interessierte Besucher über die Ursprünge der Pfahlbauten informiert. Im Laufe der Zeit wurden die vorhandenen Gebäude zu klein, besonders für wechselnde Sonderausstellungen fehlte der Platz. 

So wurden passend zu den bereits bestehenden Gebäuden zwei FlyingSpace Raumodule als Personal- und Servicegebäude aufgestellt.

Die beiden Module wurden in L-Form miteinander kombiniert und als Flachdach mit horizontaler Holzverschalung ausgeführt, sodass sie optimal zum benachbarten Federseemuseum passen.
Büros und Lager sind ins neue Modulhaus verlegt werden. Die frei gewordenen Räumlichkeiten im Federseemuseum werden nun für die laufend wechselnden Sonderausstellungen genutzt.

FlyingSpace Terrasse
Modulhaus aus Holz
SchwörerHaus-FlyingSpace-Infopaket jetzt bestellen

Sie möchten mehr über unsere FlyingSpaces erfahren?
Gerne senden wir Ihnen unser kostenfreies Infopaket zu.

  1. INFOS & TIPPS
  2. PERSÖNLICHER BERATUNGSANRUF
  3. AKTUELLE KATALOGE

Weitere Details zum FlyingSpace-Infopaket finden Sie hier.

Ich möchte das kostenlose FlyingSpaces-Infopaket bestellen:

ID: 5y6q2.13bskc2
Darstellung: multistep
FlyingSpace Prospekt
Holz rettet Klima
SchwörerHaus ist 2024 im Club der Besten
Fairster Fertighausanbieter SchwoererHaus 2023
SchwörerHaus - Produktfavoriten 2023
SchwörerHaus ist klimaneutrales Unternehmen
Klimaschutzunternehmen
Umweltpreis Baden-Württemberg 2020

Führender Fertighaushersteller

Hervorragende Qualität, ein ansprechendes Design, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und ein zuverlässiger Kundenservice sind unser Anspruch – all das natürlich mit Rücksicht auf die Natur und die Gesundheit unserer Kunden.

Modul-Lösungen für Unternehmen, Selbstständige & kleine Shops/Verkaufsstände

Modulhäuser sind die perfekte Lösung für kleine Unternehmen und Selbstständige
– sie eignen sich als Büro, Verkaufsstand, Selbstbedienungsladen, Lagerraum, Atelier und vieles mehr.

Verschiedene Größen, Grundrissvarianten und die Möglichkeit, mehrere Module zu kombinieren oder zu stapeln, eröffnen eine Fülle von Optionen. Einbauten wie Bäder, Küchen und passgenaue Einbaumöbel aus der Schwörer Design Schreinerei ergänzen das „Komplettpaket Modulhaus“ ideal.

Beispiel: Modernes Arbeiten

FlyingSpaces als Prüflabore – entwickelt werden in diesem Unternehmen hauptsächlich Prüfgeräte für die Messung der Dichtigkeit von Materialen, daher mussten die FlyingSpaces an spezielle Anforderungen angepasst werden: die Böden für die schweren Maschinen verstärken, zusätzliche Bodensteckdosen installieren, Fenster und Türen für die Belichtung der Arbeitsplätze sinnvoll setzen, etc. – individuelle Planung auf höchstem Niveau.

Das Ergebnis:

6 FlyingSpaces,
2 davon doppelstöckig,
darüber hinaus in Fassadenmaterial und Farbe passend zum Verwaltungsgebäude.

Beispiel: Mobiler Verkaufsraum /Messestand

Aromatresor auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt

Verkaufsstand auf dem Weihnachtsmarkt

Die drei Familienbetriebe Bäckerei BeckaBeck, Manufaktur Jörg Geiger und SchwörerHaus präsentieren regelmäßig auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt ihren „Genuss-Tüftler“-Aromatresor.

Aus WiesenObst und anderen regionalen Zutaten haben sie den festlich fruchtigen Albstollen hergestellt. Dieser erhält sein einzigartiges Aroma durch die Lagerung im speziellen Aromatresor, in dessen Inneren die Luft mit Destillaten und Süßweinen angereichert ist.

Beispiele: Modulhäuser als Büro (freistehend oder als Anbau)

Büro-Anbau – Architektur pur

Büro-Anbau an Bestandsgebäude

Büro – ideal für Selbstständige

Modul-Lösungen für Ärzte, Tageskliniken, Gesundheitszentren & Mini-Praxen

Modul-Lösungen sind eine praktische Alternative für Ärzte, Tageskliniken, Gesundheitszentren und Mini-Praxen, da sie klein, flexibel und erweiterbar sind.

Auch die Aufteilung und Ausstattung kann individuell auf die Anforderungen der jeweiligen Praxis angepasst werden.

Beispiel: Gesundheitszentrum aus erweiterbaren Raummodulen

Was ist ein modulares Gesundheitszentrum?

In einem modularen Gesundheitszentrum haben verschiedene Praxen und Beratungsstellen speziell für sie geplante Raummodule, die so miteinander kombiniert werden, dass sie ein durchdachtes, gemeinsames Gesundheitskonzept unter einem Dach bilden.

Im „Gesundheitszentrum Schwäbische Alb“ befinden sich beispielsweise eine Praxis für Kinder- und Jugendmedizin, eine Allgemeinarztpraxis der Kreiskliniken Reutlingen, eine Physiotherapiepraxis, ein Pflegestützpunkt und die Geschäftsstelle der Kommunalen Gesundheitskonferenz mit dem Schwerpunkt Gesundheitsförderung und Prävention.

Beispiel: Tagesklinik in Bad Säckingen

Tagesklinik aus 7 Schwörer-Modulhäusern

Die Tagesklinik Bad Säckingen besteht aus insgesamt sieben FlyingSpaces. Die Raummodule wurden direkt oder über ergänzende Wandelemente zu einer modernen Klinik miteinander verbunden.

Sollten weitere Praxen oder Behandlungsräume notwendig werden, können diese nachträglich angebaut bzw. ergänzt werden.

Video: Montage der Tagesklinik aus FlyingSpaces

Beispiel 3: Flexible Mini-Praxen

Mehrfamilienhäuser mehrgeschossiges bauen

Die Architektin berichtet:

„xxx“

Franca Wacker

Details zu den Grundrissen der Wohnungen finden Sie in unserem kostenlosen Mehrfamilienhaus-Katalog.

Hotels, Ferienanlagen & Ferienwohnungen

FlyingSpaces Raummodule sind die perfekte Lösung, um Ihre Urlaubslocation auf dem Land, am Wasser oder in den Bergen zu verwirklichen.

Mit dem modularen Konzept können Sie schnell und einfach Ferienhäuser, Ferienanlagen oder ganze Hotels bauen.

Beispiel: Smartes Microhotel aus Modulhäusern

Das Microhotel „OHO Rooms Bodensee Region“ besteht aus 38 FlyingSpaces, die als Hotelzimmer mit einer Größe von jeweils ca. 24 qm für Gäste zur Verfügung stehen. Die Zimmer sind modern eingerichtet und bieten viel Tageslicht durch bodentiefe Fenster.

Ergänzend zu den Hotelzimmern gibt es ein „Cafeteria-Modul“ und ein „Technik & Hauswirtschafts-Modul“.

Beispiel: Ferienanlage im Schwarzwald

Ferienhaussiedlung aus FlyingSpaces
Die Ferienhaussiedlung „TinyHousVillage Löffingen“ wurde von den Firmengründern Andreas Ortlieb und Visar Kelmendi initiiert und befindet sich in einer touristisch beliebten Region im Schwarzwald unweit von Löffingen. In der Ferienhausanlage entstehen aktuell insgesamt 46 Wohneinheiten, bestehend aus 68 FlyingSpace Modulen. Zur Bewirtschaftung ist ein Empfangsgebäude geplant. Ergänzend wird es Module für E-Mobility geben, unter anderem um den Gästen einen E-Bikes Verleih anbieten zu können. Besonderheit: Um so wenig Eingriffe wie möglich in die Umgebung zu machen, werden die FlyingSpaces auf Schraubfundamenten gegründet. Ergänzend wurde die Wegeführung und die damit versiegelten Flächen wurden auf ein Minimum reduziert. Durch die enge Abstimmung zwischen Projektleiter Visar Kelmendi, den Fachabteilungen bei SchwörerHaus und Schwörer-Bauberater Tilo Deeg, der gleichzeitig als Architekt das ganze Projekt vor Ort bis zum Baugesuch begleitete, entstand dieses ganzheitliche Konzept „TinyHouseVillage“. Quelle Visualisierung: Faktor Grün

Beispiel: Ferienanlage im Schwarzwald

Ferienhaussiedlung aus FlyingSpaces

Die Ferienhaussiedlung „TinyHousVillage Löffingen“ wurde von den Firmengründern Andreas Ortlieb und Visar Kelmendi initiiert und befindet sich in einer touristisch beliebten Region im Schwarzwald unweit von Löffingen.

In der Ferienhausanlage entstehen aktuell insgesamt 46 Wohneinheiten, bestehend aus 68 FlyingSpace Modulen.

Zur Bewirtschaftung ist ein Empfangsgebäude geplant. Ergänzend wird es Module für E-Mobility geben, unter anderem um den Gästen einen E-Bikes Verleih anbieten zu können.

Besonderheit: Um so wenig Eingriffe wie möglich in die Umgebung zu machen, werden die FlyingSpaces auf Schraubfundamenten gegründet. Ergänzend wurde die Wegeführung und die damit versiegelten Flächen auf ein Minimum reduziert.

Durch die enge Abstimmung zwischen Projektleiter Visar Kelmendi, den Fachabteilungen bei SchwörerHaus und Schwörer-Bauberater Tilo Deeg, der gleichzeitig als Architekt das ganze Projekt vor Ort bis zum Baugesuch begleitete, entstand dieses ganzheitliche Konzept „TinyHouseVillage“.

Quelle Visualisierung: Faktor Grün

Beispiele Ferienwohnungen

Ferienhäuser Sporrädle
am Bodensee

Ferienwohnungen Harbrecht in der Fränkischen Schweiz

Ferienhaus Neller
Felsenstadt Pottenstein

Ferienwohnungen Eisert auf der Schwäbischen Alb

Schwörer-Modulhäuser aus FlyingSpaces

FlyingSpace Raummodule zu Häusern mit mehreren Wohneinheiten kombinieren

Schwörer-Modulhäuser bestehen aus mehreren FlyingSpace-Modulen und können je nach Anzahl der gewünschten Wohnmodule, als ein-, zwei- oder dreistöckiges Modulhaus angeordnet werden.

Sie können übereinander oder in versetzter Anordnung gestapelt werden. Auf diese Weise entstehen Single-Wohnungen mit 30-50 qm pro Modul. Wenn größere Wohnflächen gewünscht werden, können mehrere Einzelmodule auch zu Drei- oder Vier-Zimmer-Wohnungen kombiniert werden.

Darüber hinaus überzeugen die FlyingSpaces durch Flexibilität bei der Fassadengestaltung – die Module lassen sich zum Beispiel auch mit Putzfassade, einer Holzverschalung oder als Teil-Holz-Fassaden gestalten. Dadurch passen sie sich an die Umgebung und die örtlichen Bauvorschriften an.

Hier sehen Sie einige Beispiele, wie die FlyingSpace Wohnmodule miteinander kombiniert und zu Modulhäusern gestapelt werden können.

Beispiel 1: Modulhaus aus 12 Wohnungen, zweigeschossig

Dieses Modulhaus hat zwei Etagen und verfügt über 12 Apartments mit je ca. 40-50 qm Wohnfläche.

Die Grundrisse der einzelnen Module unterscheiden sich nur minimal in Größe und Aufteilung.

Beispiel 2: Modulhaus aus 9 bzw. 18 Wohnungen, dreigeschossig

Bei diesem Modulhaus wurden 9 Single-Wohnmodule als dreigeschossiges Gebäude angeordnet. Sie sind über ein zentrales Treppenhaus auf der Rückseite erreichbar.

Das 9 Single-Wohnmodul-Haus aus dem Beispiel vorher kann auch doppelt so groß mit 18 Single-Wohnmodulen gebaut werden.

Beispiel 3: Modulhäuser zwei und dreigeschossig aus 8 und 12 Wohnmodulen

Diese FlyingSpace Wohnmodule mit ca. 45-50 qm Nutzfläche werden versetzt zueinander gestapelt.

Dadurch entstehen überdachte Terrassen und Balkone. Das Treppenhaus versteckt sich im Innenhof zwischen den Wohnmodulen.

zweigeschossiges Modulhaus mit 8 Wohnungen
dreigeschossiges Modulhaus mit 12 Wohnungen
Modulhäuser-12-Wohnungen-Fassade-mit-Holz
Modulhäuser mit 8-18 Wohnungen


TIPP: Verschiedene Fassadenvarianten möglich

Bei der Fassadengestaltung sind verschiedene Varianten möglich, beispielsweise eine Putzfassade in verschiedenen Farben. Im Beispiel oben wurde eine moderne Holzfassade im Farbton schlamm gewählt. Im anderen Beispiel wurde ein weißer Putz mit einer dunklen Teil-Holz-Fassade kombiniert.

Beispiel 4: Modulhäuser zwei/dreigeschossig mit 15 bzw. 17 Wohnmodulen

Modulhaus mit 15 Wohnungen:

4 FlyingSapces (2. Obergeschoss),
6 FlyingSpaces (1. Obergeschoss)
5 FlyingSpaces (Erdgeschoss)
plus zwei zusätzliche Raummodule als Technik- oder Abstellraum.

Modulhaus mit 17 Wohnungen:

5 FlyingSapces (2. Obergeschoss),
7 FlyingSpaces (1. Obergeschoss)
5 FlyingSpaces (Erdgeschoss)
plus zwei zusätzliche Raummodule als Technik- oder Abstellraum.

TIPP: Aus zwei Single-Wohnmodulen wird eine Drei-Zimmer-Wohnung

Nicht nur die Anzahl der Wohnungen ist sehr flexibel bei den Schwörer-Modulhäusern, auch die Module an sich können angepasst werden, so entstehen beispielweise aus zwei einzelnen Single-Wohnungen eine größere Drei-Zimmer-Wohnung.

SchwörerHaus-FlyingSpace-Infopaket jetzt bestellen

Sie möchten mehr über unsere FlyingSpaces erfahren?
Gerne senden wir Ihnen unser kostenfreies Infopaket zu.

  1. INFOS & TIPPS
  2. PERSÖNLICHER BERATUNGSANRUF
  3. AKTUELLE KATALOGE

Weitere Details zum FlyingSpace-Infopaket finden Sie hier.

Ich möchte das kostenlose FlyingSpaces-Infopaket bestellen:

ID: 5y6q2.13bskc2
Darstellung: multistep
FlyingSpace Prospekt
Holz rettet Klima
SchwörerHaus ist 2024 im Club der Besten
Fairster Fertighausanbieter SchwoererHaus 2023
SchwörerHaus - Produktfavoriten 2023
SchwörerHaus ist klimaneutrales Unternehmen
Klimaschutzunternehmen
Umweltpreis Baden-Württemberg 2020

Führender Fertighaushersteller

Hervorragende Qualität, ein ansprechendes Design, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und ein zuverlässiger Kundenservice sind unser Anspruch – all das natürlich mit Rücksicht auf die Natur und die Gesundheit unserer Kunden.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit einem Bauberater

Wir sind ganz in Ihrer Nähe. Mit Ausstattungszentren, Produktionsstätten, vor allem aber mit Musterhäusern und unseren Bauberatern, die Sie umfassend betreuen.

Unsere Bauberater stehen Ihnen auch für eine persönliche Online-Video-Beratung gerne zur Verfügung.