Wohnraumlüftung

In hoch wärmegedämmten Häusern muss regelmäßig gelüftet werden, um die Räume mit Frischluft zu versorgen und Feuchte-/Schimmelschäden zu vermeiden. Wohnmediziner raten, die Raumluft alle zwei Stunden komplett auszutauschen. Damit ist viel Zeitaufwand verbunden und mit der ungefilterten Außenluft kommen vor allem in Stadtgebieten viel Staub, Lärm und Abgase ins Haus. Komfortabler und effizienter ist eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung; diese belüftet automatisch und kontinuierlich das ganze Haus. Nach Norm DIN 1946 Teil 6 benötigt jedes neugebaute Haus ein Lüftungskonzept. Das Schwörer-Lüftungssystem ist die ideale Lösung dafür. Sie ist in jedem Schwörer-Haus standardmäßig eingebaut.

Funktionsweise Wohnraumlüftung

Frischluft wird von außen über ein Ansaugelement aus Edelstahl angesaugt. Im Zentralgerät mit Gegenstromwärmetauscher überträgt sich der Energiegehalt der warmen Abluft auf die frische Außenluft. Diese wird den Wohn- und Schlafräumen sowie der Küche zugeleitet. Die verbrauchte, warme Luft wird über ein Leitungssystem in Küche, Bad und WC abgesaugt und dem Gegenstromwärmetauscher zugeführt. Dort wird der Abluft über 80 % der Wärme entzogen und die verbrauchte Luft wird ins Freie geleitet.

Ihre Vorteile

Permanent frische Luft in allen Räumen - auch ohne regelmäßiges Fensterlüften.

 

 

 

Permanent frische Luft

Allergiker können aufatmen: Pollen, Staub und Schadstoffe kommen durch die Zuluftfilter nicht ins Haus.

Allergiker können aufatmen

Durch die kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung kann teure Heizenergie eingespart werden.

Enegiekosten sparen

Das Schwörer-Lüftungssystem wird in der werkseigenen Produktion gefertigt und wird seit 1983 serienmäßig in allen Schwörer-Häusern eingebaut.

Werkseigene Produktion

Verlässlicher Kundendienst, der Wartungen und Reparaturen durchführt.

Verlässlicher Kundendienst

Schwörer-Frischluftheizsystem

Die ideale Ergänzung zur Wärme-Gewinn-Technik (WGT) ist die Schwörer-Frischluftheizung. Statt ein zweites System für Heizzwecke zu installieren, wird das Leitungsnetz der kontrollierten Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung im Synergieeffekt genutzt und durch eine nachgeschaltete Luft/Luft-Wärmepumpe und mit keramischen Direktheizelementen zur Frischluftheizung erweitert.

Mehr Informationen