Richtfest am Hohensteiner Gesundheitszentrum

Am frühen Freitagabend, den 24. Mai wurde beim Gesundheitszentrum (GHZ) in Hohenstein-Bernloch Richtfest gefeiert.

80 interessierte Anwohner und Gäste waren bei der Feierlichkeit vor Ort. Unter den Gästen waren unter anderem Hohensteins Bürgermeister Jochen Zeller, Landrat Thomas Reumann, die Koordinatorin Prof. Dr. Barbara Steiner, Geschäftsführer Johannes Schwörer, die Schwörer-Architektin Franca Wacker, sowie Bauleiter Gerhard Heinzelmann.

Der Spatenstich war am 28. Februar 2019, vor 14 Tage wurde dann mit der Montage des Gesundheitszentrums begonnen. Dass es so schnell geht, habe man laut Johannes Schwörer vor allem dem großen Engagement der Mitarbeiter zu verdanken. Die Fertigstellung wird voraussichtlich Ende September sein.

Vor dem Richtfest war Jochen Zeller an der Kerschensteinerschule in Reutlingen zu besuch. Schüler im Fach Mediendesign präsentierten ihre Ideen für ein Logo für das Gesundheitszentrum. Am 19. Juli soll das passende Logo dann offiziell vorgestellt werden.

Ziel des Gesundheitszentrums ist es, neue Maßstäbe zu setzen und die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum umfassend vernetzt aus einer Hand anzubieten. Dies betonte auch Thomas Reumann. Besonders stolz ist er, dass das Gesundheitszentrum in Bernloch eines von vier PORT-Zentren (Patientenorientiertes Gesundheitszentrum) bundesweit ist. Am Wochenende erfolgte auch die Ausschreibung für einen Pflegelotsen, der die Patienten freundlich in Empfang nimmt und fachlich kompetent weiterleitet. Das Gesundheitszentrum Schwäbische Alb wird durch die Gemeinde Hohenstein und dem Landkreis Reutlingen mit der Unterstützung der Robert-Bosch-Stiftung verwirklicht. Der Auf- und Ausbau wird durch die Robert-Bosch-Stiftung mit bis zu 500.000 Euro unterstützt.

Film - Gesundheitszentrum feiert Richtfest