Eröffnung des Green Living Space in Hannover

Kompakt Wohnen mit Dachgarten, vernetzt Arbeiten wo und wann man will, gesund Leben in den eigenen vier Wänden – SchwörerHaus greift mit dem Green Living Space in Hannover-Langenhagen gleich mehrere Trends auf und bietet dafür das passende Wohnumfeld – kompakt, flexibel, grün.

Achim Hannott, Geschäftsführer des BDF Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V., hat gute Nachrichten: „In den ersten acht Monaten 2017 schnitt der Fertigbau mit einem Plus von 8% wesentlich besser ab als der Gesamtmarkt der Ein- und Zweifamilienhäuser.“ In Deutschland gibt es also einen Fertighaus-Bauboom. Doch deckt die Branche die Wohnbedürfnisse aller Zielgruppen ab? Diese Frage stellt sich SchwörerHaus immer wieder von Neuem. Statistiken zeigen: Bei der Wohneigentumsquote ist Luft nach oben. Vor allem junge Leute halten sich zurück. Vielleicht gibt es einfach nicht die passenden Hauskonzepte?

Konnektivität, Mobilität, Neo Ökologie heißen die aktuellen Lifestyle-Trends laut einer Studie von Kölnmesse und dem Verband der Deutschen Möbelindustrie. Das Green Living Space fasst diese zu einem neuen Wohnkonzept zusammen: Ein Minihaus auf Punktfundamenten, das fast überall aufgestellt werden kann – schnell, bezahlbar, smart ausgestattet. Mit einem Garten auf dem Dach und individuell gestaltbar. Und sollten sich die Lebensumstände eines Tages ändern, lässt sich das Green Living Space einfach auf einen LKW verladen und an seinem neuen Standort wieder aufbauen. Die Alternative zu einer (Miet)-Wohnung mit begrenztem Balkon.

Entstanden ist das Green Living Space als Gemeinschaftsprojekt mit IKEA Deutschland, Gira und Vaillant. Denn bei SchwörerHaus ist man überzeugt davon, dass das Zusammenführen der Expertise aller Kooperationspartner am Ende zu nachhaltigeren Lösungen führt – industriell reproduzierbar und dennoch individuell anpassbar. Das Magazin „Zuhause Wohnen“ unterstützte beratend. Chefredakteurin Bettina Wündrich: „Dieses besondere Projekt spiegelt perfekt die Bedürfnisse einer jungen Zielgruppe wider, die voller Pläne ist, autonom sein möchte und mobil.”

Mehr Informationen über das Green Living Space