Auszeichnung für nachweislich nachhaltiges Bauen

SchwörerHaus erhält auf der internationalen Baumesse Bau 2019 in München bereits zum dritten Mal eine Auszeichnung für nachweislich nachhaltiges Bauen. Nur ressourcenschonendes, energieeffizientes und auch recyclefähiges Bauen ist zukunftsfähig. Das BiRN "Bau-Institut für Ressourceneffizientes und Nachhaltiges Bauen GmbH" führt regelmäßig Forschungsprojekte zur Weiterentwicklung von verbindlichen Nachhaltigkeitskriterien durch - SchwörerHaus hat nun schon zum dritten Mal mitgewirkt.

Aktuell ging es um die Weiterentwicklung ausgewählter Kriterien des Bewertungssystems Nachhaltiger Kleinwohnhausbau (BNK) - genauer: Die bisher aufgestellten Kriterien werden durch die Teilnehmer anhand von realisierten Häusern in der Praxis bewertet. SchwörerHaus hat hier mit einem Kundenhaus unter der Leitung von Dipl. Ing. Martin Sauter, unserem Leiter Entwicklungsabteilung, teilgenommen. Auf dem Messestand des Bundesbauministeriums wurde das Zertifikat für Nachhaltiges Bauen von Staatssekretär Gunther Adler, Forschungsleiterin Prof. Dr. Natalie Eßig, und Paul Mittermeier (beide BiRN) an das Schwörer-Team übergeben.

Foto v.l.n.r: Gunther Adler, Prof. Dr. Natalie Eßig, Martin Sauter, Manfred Hölz, Carola Kochner, Tanja Schwörer, Paul Mittermeier

Zertifikat für Nachhaltiges Bauen